Bubinga

Bubinga wird fälschlicher Weise im Holzhandel auch als afrikanisches Rosenholz gehandelt, hat jedoch gar nichts mit Rosenholz aus der Palisanderfamilie gemein. Trotz der Härte und Schwere lässt es sich gut verarbeiten. Es wird für Möbel, Drechselarbeiten, Intarsien und Messergriffe verwendet. Nur das Kernholz ist witterungsfest, sowie widerstandsfähig gegen Pilze und Insekten.

Das Kernholz ist rosa, leuchtend rot oder rotbraun mit purpurnen Streifen.  Das Splintholz ist weiß und deutlich abgegrenzt. Die Textur ist fein und gleichmäßig. Frisch geschnittenes Holz hat einen unangenehmen Geruch, der sich beim Trocknen verflüchtigt.

  • Baumstamm:    Höhe 40-50 Metern, Stammdurchmesser 1-2 Metern
  • Herkunft:          Westafrika, von Kamerun über Gabun bis Kongo und Zaire
  • Raumgewicht:  Ein Kubicmeter Holz hat ca. 850kg